Direkt zum Inhalt

test

Wir sind eine reine Bestellpraxis

Online-Video Paarberatung, Paartherapie, Eheberatung
Online - Bequem von zu Hause aus

FAQ - Welche, Wie, Worin, und Wozu Fragen

Hier allgemeine FAQ zu vielen allgemeinen Fragen der zu der Paarberatung

>> Hier finden Sie die FAQ „Wann und Was-Fragen“

>> Hier geht es zu den FAQ „FAQ-Übersichtsseite“

  Welche Arten von Meeting der Paarberatungen sind möglich?

Alle klassischen Meetings sind in Präsenz und/oder Online-Video möglich. Dies in deutscher oder englischer Sprache.

Alle Intensiv-Meeting sind zwar auch in Präsenz und/oder Online-Video möglich, aber hier ist auf jeden Fall die Präsenz-Variante der Königsweg. Bei der Intensiv-Variante ist aber auch eine Online-Video-Begleitung möglich, ja sogar sinnvoll.

 

  Wie viele Sitzungen sind in der Paarberatung zielführend?

Die Frage, wie viele Sitzungen bei einer Paarberatung sinnvoll sind, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art und Schwere der Probleme, der Motivation und Bereitschaft der Partner, an ihrer Beziehung zu arbeiten, und der Kompetenz und Erfahrung des Beraters. Grundsätzlich gilt jedoch, dass eine Paarberatung kein langfristiger Prozess sein sollte, sondern ein zeitlich begrenztes Angebot, um konkrete Ziele zu erreichen. Eine Orientierungshilfe kann die folgende Faustregel sein: Eine Paarberatung sollte nicht länger als sechs Monate dauern und nicht mehr als zwölf Sitzungen umfassen. Wenn nach dieser Zeit keine spürbare Verbesserung eingetreten ist, sollte die Paarberatung beendet oder gegebenenfalls eine andere Form der Unterstützung gesucht werden.

  Wie funktioniert Paarberatung?

Wir führen durch unsere Paarberatung mit Fragen. Sie brauchen sich nicht groß vorzubereiten. Von Vorteil wäre, wenn Sie bei dem ersten Gespräch drei Themen auf den Punkt bringen könnten:

  • Was ist das Problem, sind die Probleme? 
  • Was soll das Ziel der Paarberatung sein?
  • Was ist ihr Auftrag an mich? Was braucht Sie als Klienten von uns als Paartherapeuten?

Jedes der drei Punkte können bei von jeden Partner anders geschildert werden.

Die Paarberatung 

  • ist eine Form der psychologischen Beratung, die sich an Paare richtet, die Probleme in ihrer Beziehung haben oder ihre Kommunikation und ihr Verständnis verbessern wollen.
  • kann sowohl für verheiratete als auch für unverheiratete Paare angeboten werden, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder ihrem kulturellen Hintergrund.
  • basiert auf der Annahme, dass jede Beziehung einzigartig ist und beide Partner einen Beitrag zu ihrer Gestaltung und ihrem Erhalt leisten. 
  • hilft den Partnern, ihre Bedürfnisse, Wünsche, Erwartungen und Konflikte zu erkennen und auszudrücken, und unterstützt sie dabei, gemeinsam Lösungen zu finden oder Veränderungen vorzunehmen.
  • kann je nach Situation und Zielsetzung unterschiedliche Methoden und Techniken anwenden.
  • findet in der Regel in einer vertraulichen und neutralen Umgebung statt. 
  • kann als Präsenz-Meeting oder als Online-Meeting stattfinden. Eine Mischung ist auch möglich.

Die Anzahl der Sitzungen hängt von den individuellen Zielen und dem Fortschritt der Partner ab.

Paarberatung kann viele Vorteile für die Beziehung haben, wie:

Verbesserung der Kommunikation und des Verständnisses
Erhöhung der Zufriedenheit und des Vertrauens
Verringerung von Stress und Spannungen
Förderung von Wachstum und Entwicklung
Bewältigung von Krisen oder Übergängen
Prävention von Trennung oder Scheidung.

Paarberatung ist jedoch kein Allheilmittel für alle Beziehungsprobleme und erfordert die Bereitschaft und das Engagement beider Partner, an ihrer Beziehung zu arbeiten und sich auf den Prozess einzulassen. 

Paarberatung kann auch Herausforderungen oder Schwierigkeiten mit sich bringen, wie:

- Konfrontation mit unangenehmen oder schmerzhaften Themen
- Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Perspektiven oder Meinungen
- Bewältigung von Widerständen oder Rückschlägen
- Akzeptanz von Grenzen oder Kompromissen
- Umgang mit möglichen Nebenwirkungen oder Risiken.

Paarberatung ist daher keine einfache oder schnelle Lösung für Beziehungsprobleme, sondern ein dynamischer und komplexer Prozess, der Zeit, Geduld und Anstrengung erfordert. Paarberatung kann jedoch eine wertvolle Unterstützung für Paare sein, die ihre Beziehung verbessern oder erhalten wollen.

  Wie finde ich einen geeigneten Paarberater?

Paarberatung ist eine Form der psychologischen Beratung, die sich an Paare richtet, die Schwierigkeiten in ihrer Beziehung haben oder diese verbessern wollen. Paarberatung kann helfen, Konflikte zu lösen, Kommunikation zu fördern, Vertrauen zu stärken und die Zufriedenheit zu erhöhen. Doch wie findet man einen geeigneten Paarberater, der zu den eigenen Bedürfnissen und Erwartungen passt?

Es gibt einige Kriterien, die man bei der Auswahl eines Paarberaters beachten sollte, wie :

- Die Qualifikation und Erfahrung des Beraters. Es ist wichtig, dass der Berater eine fundierte Ausbildung in Paartherapie oder einer verwandten Disziplin hat und regelmäßig an Fortbildungen teilnimmt. Außerdem sollte er Erfahrung mit verschiedenen Paarproblemen und -situationen haben und sich auf dem neuesten Stand der Forschung halten.
- Die Methode und der Ansatz des Beraters. Es gibt verschiedene Methoden und Ansätze in der Paarberatung, die sich in ihren Zielen, Inhalten und Vorgehensweisen unterscheiden. Manche sind eher problemorientiert, andere eher lösungsorientiert. Manche sind eher strukturiert, andere eher flexibel. Enige sind eher direktiv, andere eher unterstützend. Es ist wichtig, dass man sich über die Methode und den Ansatz des Beraters informiert und prüft, ob sie zu den eigenen Vorstellungen und Wünschen passen.
- Die Persönlichkeit und der Stil des Beraters. Neben der fachlichen Kompetenz spielt auch die persönliche Ebene eine Rolle in der Paarberatung. Es ist wichtig, dass man sich mit dem Berater wohlfühlt, ihm vertraut und ihn respektiert. Der Berater sollte empathisch, verständnisvoll, neutral und professionell sein. Er sollte auch in der Lage sein, eine gute Balance zwischen Nähe und Distanz zu halten und beide Partner gleichwertig zu behandeln.
- Die Kosten und die Rahmenbedingungen der Beratung. Die Kosten für eine Paarberatung können je nach Anbieter, Dauer und Häufigkeit der Sitzungen variieren. Es ist wichtig, dass man sich vorab über die Kosten informiert und klärt, ob sie von der Krankenkasse oder anderen Stellen übernommen werden können. Außerdem sollte man sich über die Rahmenbedingungen der Beratung informieren, wie die Dauer einer Sitzung, die Häufigkeit der Treffen, die Möglichkeit einer Online-Beratung oder die Stornierungsbedingungen.
- Die Empfehlungen und Bewertungen anderer Paare. Eine weitere Möglichkeit, einen geeigneten Paarberater zu finden, ist es, sich nach Empfehlungen oder Bewertungen von anderen Paaren umzusehen. Man kann unter anderem Freunde oder Bekannte fragen, die schon eine Paarberatung gemacht haben oder im Internet nach Erfahrungsberichten oder Bewertungsportalen suchen. Dabei sollte man jedoch beachten, dass jede Paarberatung individuell ist und die Zufriedenheit mit einem Berater von vielen Faktoren abhängt.

In dem Büchlein „Der Paarberater“ gibt der namhafte Paarberater und Autor Michael Mary einige Tipps, worauf Sie bei der Auswahl des Paarberaters achten sollten. Er schreibt, dass es wichtig ist, einen Paarberater zu finden, der zu Ihnen und Ihrem Partner passt, der Ihre Situation versteht und der Ihnen hilft, Ihre Beziehung zu verbessern. Er empfiehlt, folgende Fragen zu stellen:

- Wie lange arbeitet der Paarberater schon in diesem Bereich?
- Welche Ausbildung und Qualifikation hat er?
- Welche Methoden und Ansätze verwendet er?
- Wie viel kostet eine Sitzung und wie lange dauert sie?
- Wie ist der Ablauf und der Rahmen der Paarberatung?
- Welche Erfahrungen hat er mit ähnlichen Fällen wie Ihrem gemacht?

Michael Mary betont, dass es keine Garantie gibt, dass eine Paarberatung erfolgreich ist, aber dass sie eine Chance bietet, Ihre Beziehung zu retten oder zu beenden. Er rät, offen und ehrlich zu sein, sich auf den Prozess einzulassen und bereit zu sein, sich zu verändern.

In dem Büchlein „Der Paarberater“ gibt Michael Mary einige Tipps, wie man einen guten Paarberater finden kann. Er warnt auch vor einigen Fallen, die man vermeiden sollte.

Michael Mary rät so etwa davon ab, einen Paarberater zu wählen, der:

  • nur eine bestimmte Methode anwendet, ohne auf die individuellen Bedürfnisse und Probleme der Paare einzugehen
  • die Schuld für die Konflikte immer bei einem Partner sucht oder einem Partner die Verantwortung für die Lösung aufbürdet
  • die Paare unter Druck setzt, sich schnell zu entscheiden oder zu verändern
  • die Paare zu etwas überreden will, was sie nicht wollen oder was ihnen schadet
  • die eigenen Erfahrungen, Meinungen oder Werte den Paaren aufzwingt
  • die Paare abhängig macht oder ihnen das Gefühl gibt, ohne ihn nicht zurechtzukommen.

Michael Mary betont, dass ein guter Paarberater immer respektvoll, einfühlsam und neutral ist. Er unterstützt die Paare dabei, ihre eigenen Ziele zu formulieren und ihre eigenen Lösungen zu finden. Er gibt ihnen Raum und Zeit, um sich auszusprechen und zuzuhören.

  • Er hilft ihnen, ihre Kommunikation und ihr Verständnis füreinander zu verbessern.
  • Er begleitet sie auf ihrem Weg, ohne ihnen vorzuschreiben, wie dieser aussehen soll.
  • Er hat keine fertige allgemeine Lösung und vorgefertigte Meinungen

Fazit

Die Suche nach einem geeigneten Paarberater kann eine Herausforderung sein, aber auch eine Chance für eine positive Veränderung in der Beziehung. Es lohnt sich daher, sich Zeit zu nehmen, um einen Berater zu finden, der zu den eigenen Bedürfnissen und Erwartungen passt. Dabei können die oben genannten Kriterien helfen, aber letztlich entscheidet das eigene Bauchgefühl.

  Wie viel kostet Paarberatung?

Die Kosten für eine Paarberatung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie der Qualifikation und Erfahrung des Beraters, der Dauer und Häufigkeit der Sitzungen, der Art der Beratung (online oder persönlich) und dem Wohnort des Paares. Im Durchschnitt kann man mit etwa 80 bis 160 EUR pro Stunde rechnen, wobei einige Berater auch nach Einkommen gestaffelte Preise anbieten, oder auch Praxis, die Kontingente anbieten.

Kosten der Paarberatung, Coaching und Supervision bei uns, das finden Sie hier.

Klassische Prozesse: mehrere Sitzungen über einen Zeitraum von 3 - 6 Monate.

Intensiv-Prozesse: als Intensiv-Paarberatung an 2 - 3 Tagen, als Krisenintervention an einem Tag mit einer Doppelstunde oder als Powertag.

Es ist wichtig, sich vor der Entscheidung für eine Paarberatung über die Kosten zu informieren und zu klären, ob und wie diese von der Krankenkasse übernommen werden. Außerdem sollte man sich überlegen, wie viel einem die Paarberatung wert ist und ob man bereit ist, in die eigene Beziehung zu investieren. Paarberatung kann eine lohnende und sinnvolle Unterstützung sein, um die Qualität der Partnerschaft zu verbessern und das Glück des Paares zu steigern.

  Wie kann ich meinen Partner oder meine Partnerin für eine Paarberatung motivieren?

Viele Menschen, die in einer Beziehungskrise stecken, wünschen sich eine professionelle Unterstützung durch eine Paarberatung. Doch oft ist es nicht einfach, den Partner oder die Partnerin davon zu überzeugen, gemeinsam zu einem Berater oder einer Beraterin zu gehen. Wie kann man also den Partner oder die Partnerin für eine Paarberatung motivieren?

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können:

  • Sprechen Sie das Thema in einer ruhigen und entspannten Situation an, nicht in einem Streit oder unter Druck.
  • Erklären Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, warum Sie eine Paarberatung für sinnvoll halten und was Sie sich davon erhoffen. 
  • Hören Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin aufmerksam zu und nehmen Sie seine oder ihre Bedenken ernst. 
  • Geben Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin Zeit, sich mit dem Gedanken an eine Paarberatung anzufreunden. 
  • Suchen Sie gemeinsam nach einem passenden Berater oder einer passenden Beraterin, der oder die Ihnen beiden sympathisch ist und zu Ihrem Anliegen passt.
  • Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch und gehen Sie mit einer offenen und positiven Haltung in die Paarberatung. Seien Sie bereit, an sich und Ihrer Beziehung zu arbeiten und neue Perspektiven zu entdecken.

Was Sie auf keinen Fall tun sollten!

Den Partner zu überreden oder zu drängen! Dann ist eine Paarberatung eher eine unsinnige Investition.

  Wie kann ich meine eigenen Bedürfnisse, Grenzen und Werte in meiner Beziehung wahren?

In einer Beziehung ist es wichtig, sich selbst treu zu bleiben und seine eigenen Bedürfnisse, Grenzen und Werte zu respektieren. Das bedeutet nicht, dass man egoistisch oder rücksichtslos sein soll, sondern dass man sich selbst und seinem Partner gegenüber ehrlich und authentisch ist. Hier sind einige Tipps, wie man das schaffen kann:

  • Kommuniziere klar und offen. 
  • Setze gesunde Grenzen. 
  • Pflege deine Selbstfürsorge. 
  • Bleibe deinen Werten treu. 
  • Entwickle bei den Dingen und den Macken des Partners die resignative Reife.

Indem du diese Tipps befolgst, kannst du deine eigenen Bedürfnisse, Grenzen und Werte in deiner Beziehung wahren und gleichzeitig eine harmonische und erfüllende Partnerschaft aufbauen.

  Worin besteht Ziel einer Paarberatung?

Das legen Sie fest und ist ganz individuell. Im Allgemeinen ist es so:

Das Ziel einer Paarberatung ist es, die Beziehung zwischen zwei Partnern zu verbessern, indem sie ihre Kommunikation, ihr Verständnis und ihre Konfliktlösung fördert. Eine Paarberatung kann helfen, die Ursachen von Beziehungsproblemen zu erkennen, die Bedürfnisse und Wünsche beider Partner zu klären und gemeinsame Ziele und Lösungen zu finden. Eine Paarberatung kann auch präventiv wirken, indem sie die Beziehung stärkt und krisenfest macht.

  Wozu ein Abschlussgespräch in der Paarberatung?

Ein Abschlussgespräch in der Paarberatung ist eine wichtige Gelegenheit, um die gemeinsame Arbeit zu reflektieren, Erfolge zu würdigen, offene Fragen zu klären und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Es dient dazu, den Beratungsprozess abzuschließen und einen Übergang in den Alltag zu gestalten. Ein Abschlussgespräch kann auch helfen, mögliche Rückfälle zu vermeiden oder zu bewältigen, indem es Strategien und Ressourcen aufzeigt, die das Paar in der Beratung erworben hat. Ein Abschlussgespräch ist kein Abschied für immer, sondern ein Zeichen von Reife und Eigenverantwortung des Paares.

  Wozu sind Paarberatungen überhaupt notwendig?

Paarberatungen sind eine Möglichkeit, Konflikte oder Probleme in einer Beziehung zu lösen oder zu vermeiden. Sie bieten einen geschützten Raum, in dem die Partner ihre Gefühle, Bedürfnisse und Erwartungen offen und ehrlich miteinander teilen können. Ein professioneller Berater oder Therapeut kann dabei helfen, die Kommunikation zu verbessern, Verständnis und Empathie zu fördern und gemeinsame Lösungen zu finden. Paarberatungen sind nicht nur für Paare in einer Krise notwendig, sondern können auch präventiv genutzt werden, um die Beziehungsqualität zu erhalten oder zu steigern.

Das könnte Sie dazu interessieren - Artikel zu unseren Top-Haupt-Themen

Bindungsangst Eifersucht Liebe, Geld und Macht Kinder und Familie Konfliktmanagement Liebe und Bindung Kommunikation Nähe und Distanz Narzissmus Rollen und Erwartungen Sex und Intimität Trennung und Scheidung Veränderungen und Stress unterschiedliche Bedürfnisse Zusammenleben


Eine Paarberatung bei uns, eine Chance für Ihre Liebe

Doris und Bernd Nickel

Gerne berate ich Sie
Ihr
Haben Sie noch Fragen zur Paarberatung?

Dann machen Sie nun den nächsten Schritt und gehen Sie hier zum Kontaktformular.

Auf diesen Seiten können Sie die Besonderheit der erlebten Beratung als systemische Beratungsform kennenlernen.
Eine lösungsorientierte Kurzzeit-Methode, die Spaß macht, neue Erkenntnisse bringt und nachhaltig zum Glück führt!


Wir freuen uns auf Sie
Ihre zertifizierte systemische Paartherapeuten,
Bernd und Doris Nickel

Buchen Sie jetzt digital einen Termin für eine Paartherapie, eine Paarberatung oder ein Paarcoaching für Paare oder Einzelpersonen

Modern, systemisch, lösungsorientiert, effektiv und effizient.